Kaffee und Kuchen

Veröffentlicht von

Kaffee und Kuchen (c) Martin GriesAn dem Tag, als Gottes Welt Geburtstag hatte, bekam Gottes Bruder Besuch. Auch Gottes Bruder hatte eine kleine Welt. Die wollte er gerne seinem Besuch zeigen. Es war ein großes Spielbrett auf dem lauter kleine Halmafigürchen lebten.
Gottes Bruder sprach zu seiner Welt: Gottes Welt hat heute Geburtstag. Freut Euch bitte und feiert schön.
Die Bewohner der Welt von Gottes Bruder blickten ihn an und jubelten. Gottes Bruder freute sich, dass die Bewohner seiner Welt sich so schön freuten. Dann führte er seinen Besuch hinaus zu Kaffee und Kuchen.
Als Gottes Bruder zwei Stunden später zurück kam, um nach seiner Welt zu sehen, fand er sie verändert. Alle waren mürrisch und hatten schlechte Laune. Sie hielten den anderen Bewohnern zornige Schilder hin. Einige Bewohner hatten eiserne Helme auf dem Kopf und trieben Bewohner mit anderen Farben vor sich her. Alle stritten, wie man den Geburtstag von Gottes Welt feiern sollte.
Gottes Bruder war sehr betrübt. Vorsichtig nahm er den Bewohnern seiner Welt die zornigen Schilder aus der Hand und beschloss, sich in Zukunft nur noch überhörbar zu Wort zu melden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.