Typologie des Verliebens

Veröffentlicht von

Typologie des Verliebens (c) Martin GriesEr verliebte sich in sie, weil ihm dieses Muttermal unter dem linken Ohrläppchen aufgefallen war. Es hatte die Form eines Kommas, Britannic Bold, 26 pt. Als sie ein Paar waren, wünschte sie sich mehr Augenkontakt.
Als es Sommer wurde, verließ er sie. Die Sommersprossen wurden mehr und er lernte ein Mädchen kennen, dass einen Doppelpunkt, Sand – die Macschrift, nicht die Windows-Variante-, 36 pt, auf dem rechten Nasenflügel hatte. Er verliebte sich Hals über Kopf. Die Beziehung hielt bis in den Herbst hinein.
Den Winter und Frühling über war er wieder Single. Und er spürte, das war alles übertrefflich. An den ersten Tagen, die warm genug waren für das Freibad sah er ein Schlüsselbein mit einem perfekten Semikolon, Times New Roman, 32 pt, kursiv. Ihm wurde schwindelig und er meinte zu wissen, dass das die Frau fürs Leben war.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.