klein

Veröffentlicht von

klein (c) Martin GriesIch fühlte mich heute Morgen wie damals, als ich auf der Baustelle diesen Sandberg entdeckt hatte. Endlich ein Sandkasten, der groß genug war, für meine Pläne. Ein ganzes Wochenende baute ich an der Sandburg. Ich hatte Straßen für die Matchboxautos und die Freude über die unendlichen Möglichkeiten tröstete mich sogar über den Verlust es orangen Combis hinweg, der beim Einsturz des neueröffneten Tunnels von der Sonnenseite zur feuchten Seite des Sandbergs verschütt gegangen ist und nie wieder auftauchte. Der Schock kam erst am Montag, als ich aus der Schule kam und ein Radlader in Sekunden deutlich machte, dass hier wirklich großes gebaut werden sollte. Meine Sandburg war winzig.
Monate später stand dort ein 5-stöckiges Mehrfamilienhaus.
Als ich ihre brillanten Ideen angehört hatte, und mir langsam dämmerte, was sie da Geniales vorhatte, kamen mir alle Pläne, die ich vorbereitet hatte, orbitant vor. Es gibt Menschen, die denken groß.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.